Grill Tip: Spare Ribs nach US Rezept
Grillen ist nicht nur in Deutschland beliebt, sondern auch in den USA. Vor allem im Mittleren Westen, wo Viehhaltung in den Farmen üblich ist, werden sehr gerne Barbecues abgehalten, wo sich die Nachbarschaft trifft und bei saftigen Spare Ribs die Neuigkeiten der Umgebung austauscht.

Schauen wir uns doch einmal ein richtig typisches Spare Ribs Gericht an, wie es oft in den USA zubereitet wird. So bekommt auch die deutsche Grillparty einen spannenden Touch und weicht von den üblichen Bratwürstchen mit Kartoffelsalat ab.

Für das Spare Ribs Rezept (auf eine Portion gerechnet) braucht man folgendes:

75 ml Ketchup (ab besten Heinz)
½ TL Meerrettich
2 ½ Tropfen Worcestersauce
5 Tropfen Tabasco
¼ Messerspitze Pfeffer (Chilipfeffer)
½ TL Selleriesalz
1 Knoblauchzehe
¼ TL Zwiebelpulver
½ Flasche dunkles Bier
1 kg Rippchen (Schwein)

und natürlich entsprechendes Grillgewürz.

Zuerst rührt man die leckere Sauce an. Dazu nimmt man den Ketchup, den Meerrettich, die Worcestersauce, den Tabasco, den Chilipfeffer, das Selleriesalz, die Knoblauchzehe und das Zwiebelpulver und rührt sie an. Dann kommt das Bier hinzu und man rührt alles schön glatt. Danach wird alles in einen Topf gegeben und bei mittlerer Hitze 20 Minuten lang leicht geköchelt, ab und an umrühren.

Man kann die Sauce natürlich auch schon vor dem Grillfest vorbereiten und testen. Wie viel Bier hineinkommt, liegt ein wenig im Ermessen des Koches/der Köchin, ein guter Richtwert ist ein Schuß pro Portion, aber nicht zu viel, weil die Sauce sonst zu dünn wird. Für das Bier bietet sich Schwarzbier an, bitte kein Malzbier nehmen.

Ist man mit der Sauce fertig, kann man die Rippchen in entsprechende Portionen schneiden und sie dann 20 Minuten lang in einer Mischung aus Salzwasser und eventuell verbliebendem Bier kochen lassen.

Erst dann kommen die Spare Ribs, nachdem sie mit Grillgewürz eingerieben wurden, für ca. 10 Minuten auf den Grill, dann wenden und nochmal 10 Minuten braten, bis sie schön braun sind. Dann kommt die Sauce auf die Rippchen und wenn sie fest geworden ist, sollte man die Spare Ribs so schnell wie möglich servieren.

Natürlich bleibt es dem Veranstalter überlassen, durch kleine US Fähnchen oder zünftige Country Music das Grillen in ein richtiges amerikanisches Barbecue zu verwandeln.

Guten Appetit.